Karl-Treutel-Schule > KTS aktuell > Presse > Newsreader Presse

Ein gelungenes Sommerfest

24.07.2015 11:34

Sommerfest an der Karl-Treutel-Schule

Die Ferien in Aussicht und dann auch noch ein Sommerfest: Die Karl-Treutel-Schüler genossen gestern ihr Sommerfest. Neben Vorführungen konnten die Kleinen auch selbst aktiv werden.

Kelsterbach. Mit einem rundum gelungenen Sommerfest in der Karl-Treutel-Schule brachen gestern beinahe die Ferien an. Nur 24 Stunden vor der sechswöchigen Sommerpause für Schüler und Lehrer ging es auf dem Schulhof bei herrlichem Sonnenschein noch einmal so richtig rund. Schüler hatten ihre Familienangehörigen und Freunde mitgebracht, um gemeinsam mit ihnen den ganzen Nachmittag auf dem Gelände der Einrichtung ausgelassen zu feiern.

Nachdem Schulleiterin Isabella Brauns die große Besucherschar begrüßt hatte, startete auch schon das kleine Rahmenprogramm. Alle Zuschauer drängten sich um die Absperrung mit einem rot-weißen Band und dokumentierten mit Filmkameras und Handys die Auftritte der Jüngsten.

Anhaltender Applaus

Zunächst zeigten sie einen niedlich choreografierten Hokey-Cokey-Tanz, bei dem die kleinen Nachwuchstänzer sich drehten und zu verschiedenen Tanzfiguren in die Hände klatschten. Anhaltenden Applaus erntete auch die Hip-Hop-Tanz-AG, in der junge Nachwuchstänzerinnen verschiedene Formationen zeigten.

Mit von der Partie waren bei sommerlichen Temperaturen auch Zweitklässler, die das schwungvolle Lied sangen „Wir machen Ferien“ und dabei im Rhythmus auf kleine hölzerne Instrumente schlugen. Schließlich reihte sich auch die Latino-Tanz-AG in den bunten Reigen der Darbietungen ein. Junge Mädchen zeigten ihr Können, reckten die Arme in die Luft, drehten sich im Kreis und wiegten die Hüften. Den Abschluss des Programmteils bildeten alle Schüler gemeinsam mit ihrem vorgetragenen Schullied, bei dem alle Kinder großen Spaß hatten.

Kleine Ausstellung

Während am Büfett bereits die ersten hungrigen Besucher mit allerlei von den Eltern gespendeten Speisen, aber auch Kaffee und Kuchen versorgt wurden, löste sich die Gruppe von Schülern auf dem Areal langsam auf und sie strömten in aller Himmelsrichtungen. Denn nun gab es allerlei Spiele, bei denen sich die Kinder nach Herzenslust austoben konnten – ob beim Tischtennis, klassischen Sackhüpfen, mit allerlei Gerätschaften des städtischen Spielmobils, beim Malen oder Klettern.

Abgerundet war das Fest von einer kleinen Ausstellung. Verschiedene Klassen hatten sich an einem Malwettbewerb beteiligt. Zu ihm hatte der Schulelternbeirat eingeladen, weil viele Eltern ihre Kinder bis auf den Schulhof und in die Klassen bringen. Zu den Siegern zählten Semiha und Luca aus der Klasse 3 c, Madita aus der 2 d und Suraj aus der 4 b. Ihre Bilder dienen als Vorlage für drei Schilder, die nach den Ferien auf dem Schulhof aufgestellt werden und Eltern Zutrittsverbot erteilen sollen.

Erschienen am 24.07.2015 in der Frankfurter Neuen Presse
Autorin und Foto: Carmen Erlenbach

http://www.fnp.de

 

Passend zum bevorstehenden Ferienbeginn: Zweitklässler der Karl-Treutel-Schule sangen beim Sommerfest das Lied „Wir machen Ferien“. Foto: Carmen Erlenbach

Zurück