Karl-Treutel-Schule > Unser Fundament > Musikalische Grundschule

Musikalische Grundschule

Seit 2008 nimmt die Karl-Treutel-Schule an dem Projekt Musikalische Grundschule teil, das im Jahre 2005 vom Land Hessen in Kooperation mit der Bertelsmann-Stiftung ins Leben gerufen wurde. 2010 erhielten wir die offizielle Zertifizierung. Im Unterschied zu anderen Konzepten geht es hierbei nicht um die Verstärkung des Fachs Musik, sondern vielmehr darum, dass Musik in den Unterricht aller Fächer und in den gesamten Schulalltag hineinwirkt.
Es gibt keine vorgeschriebenen Ergebnisse, sondern jede Schule – gemäß ihren Möglichkeiten und Kapazitäten – entwickelt eigene Projekte und führt sie durch: ein längerfristiger Schulentwicklungsprozess, der vom gesamten Kollegium, den Kindern und der Elternschaft beeinflusst und getragen wird. Alle SchülerInnen, LehrerInnen und auch Eltern sollen erleben:

Mehr Musik – vermittelt von mehr Lehrkräften in mehr Fächern zu mehr Gelegenheiten!

Aktivitäten

So gibt es in jedem Schuljahr einen vom Kollegium erstellten Aktionsplan, in dem die musikalischen Aktivitäten neu vereinbart und festgehalten werden. Im Schuljahr 08/09 waren dies unter anderem die musikalischen Projekttage, Lied des Monats, die Disko- und Ruhepausen und das neu entstandene Schullied, das zu allen schulischen Veranstaltungen von allen Kindern gesungen wird und das Gemeinschaftsgefühl stärkt. Im Schuljahr 09/10 kam das "Musikband" hinzu, an dem alle Schülerinnen und Schüler des dritten und vierten Schuljahres verpflichtend teilnehmen und dabei mehrere musikalische Aktivitäten und Angebote durchlaufen.
Die Ergebnisse der musikalischen Arbeit werden mit viel Rhythmus und Eifer am letzten Schultag vor den Ferien bei unserem „Musikalischen Ferienbeginn“ präsentiert, dazu sind Sie immer herzlich eingeladen!

Musical-Aufführung „Ein Fest für König Gugubo“

Ein besonderes Highlight unserer Aktivitäten war im Juli 2014 die Aufführung des Steinzeit-Musicals „Ein Fest für König Gugubo“. Mit großer Unterstützung durch die Musikschule Kelsterbach wurde das Musical in einer Projektwoche einstudiert und mit allen über 300 Kindern der Schule auf die Bühne des Bürgerhauses gebracht.

Bedeutung von Musik

Zahlreiche wissenschaftliche Studien verweisen auf die Bedeutung von Musik, Musikerziehung und Musizieren für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Die Verbindung von Kreativität und Spiel mit konzentrierter Übung, der Spaß am spielerisch-experimentellen Gestalten, die Möglichkeit, Empfindungen über Musik Ausdruck zu verleihen oder sie mitzuerleben, die Chance, gemeinsam an einem größeren Musikprojekt zu arbeiten und dabei sich und die anderen ganz neu zu erleben - diese und weitere Aspekte sprechen dafür, der musikalischen Bildung mehr Aufmerksamkeit zu widmen. Bundesweit intensivieren die Länder daher ihre Bemühungen, die musikalische Praxis von Kindern und Jugendlichen an Grundschulen und weiterführenden Schulen zu fördern.